News zu den Junioren der SG Hiddesen-Heidenoldendorf

Wochenblatt SG-Junioren zur vergangenen Woche

Archiv Wochenblatt SG-Jugend

B-Jugend holt den Pott – C unterliegt unglücklich in Elfer-Lotterie

Knapp verpassten unsere vereinten Junioren aus Hiddesen und Heidenoldendorf den doppelten Pokalsieg. Während die B sich für die Niederlage im Ligaderby gegen Jerxen revanchierte, unterlag die C gegen Elbrinxen denkbar bitter.

 

Das Unheil nahm früh seinen Lauf im Finale der C-Junioren gegen die JSG Elbrinxen-Rischenau. Bereits nach zwei Minuten stand es nach einer Ecke 0:1 für den Gegner. Nach einer Weile fanden unsere Jungs zunehmend besser in die Partie und rissen sie an sich. Verdient drehten Marlon Höfer und Jan Maschler die Partie. Bis zur Pause hätte die Messe bei zahlreichen ausgelassenen Chancen schon gelesen sein können, aber es ging lediglich mit einem 2:1 in die Pause. Ein ausgeglichener zweiter Durchgang brachte den Elbrinxern nach einem unglücklichen Fehler den Ausgleich, der auch gleichzeitig den Endstand bedeuten sollte. Bitter: zwei Minuten vor Schluss vergaben unsere Jungs einen vermeintlich siegbringenden Elfmeter. Nach einer ereignislosen Verlängerung musste die Entscheidung im Elfmeterschießen fallen, in dem der Keeper der JSG einmal glänzend parierte und so seinem Team den Pokalsieg holte. Gratulation an dieser Stelle an die JSG aus Südostlippe.

 

Besser lief es für die B gegen den SVE Jerxen-Orbke. Zwar besaß der Serienpokalsieger zunächst zwei sehr gute Einschussgelegenheiten, in der unsere Kicker viel Glück hatten und sich auch auf ihren Schlussmann Gilles Bäcker mit einer tollen Parade verlassen konnten, in der Folgezeit aber pendelten die Vorteile immer mehr auf die Seite der Jungs von Carsten Knehe und Lütfi Soylu. Basierend auf einer Saisonbestleistung im Defensivbereich fanden die vielen Tempoangriffe zweimal den Weg ins Netz zum 2:0-Pausenstand durch Miguel Soylu und Bünyamin Cinar. Spätestens mit dem 3:0 durch erneut Bünyamin Cinar nur acht Minuten nach Wiederanpfiff bogen unsere B-Junioren auf die Siegerstraße ein. Zwar stemmte sich der SVE gegen die Niederlage, fand aber nur selten Mittel gegen die gute Staffelung im Mannschaftsverbund unserer Jungs. Lediglich ein platzstürmender Zuschauer – entgegen der teilweise dreisten Behauptungen einiger Personen kein Vater irgendeines Spielers unserer Jungs (Videomaterial dazu liegt vor), sondern ein unbekannter Jugendlicher – überschattete die überaus faire Partie auf dem Platz, tat der Freude über den starken Pokalsieg nach dem Abpfiff aber keinen Abbruch. Erwähnenswert hierbei das sehr faire Verhalten der Jerxer Spieler nach dem Spiel, die sich als faire Verlierer präsentierten und Vorbild sein dürfen für teils übermotivierte Zuschauer aller Couleur.

 

Ein Dank geht auch an die Organisatoren vom FSV Pivitsheide, die für einen angemessenen Rahmen sorgten.

--------------------------------------------------

 

Vorschau Kreispokalfinale B & C

 

Am kommenden Samstag gilt es mitzufiebern, denn unsere C- und B-Junioren stehen im Kreispokalfinale auf dem Sportplatz des FSV Pivitsheide.

Die C trifft dann auf die JSG Elbrinxen-Rischenau, die in der parallelen Qualifikationsgruppe genau wie unsere Jungs alle Spiele für sich entscheiden konnte. Der Vorjahresmeister und -finalist aus dem lippischen Südosten wird eine harte Nuss für die bisher so starke Truppe von Hugo Trollmann und der erste Gradmesser, ob man auf Kreisebene einen ernstzunehmenden Konkurrenten hat in dieser Saison. Anstoß hier um 11:30 Uhr!

Für die B gibt es die Neuauflage vom Meisterschaftsspiel vom vergangenen Sonntag. Im Finale trifft man auf Ligakonkurrent SVE Jerxen-Orbke, der den Pokal die letzten Jahre für sich einheimsen konnte. Nach der etwas unglücklichen 2:4-Niederlage gilt es für die Jungs von Carsten Knehe und Lütfi Soylu den Rückenwind aus der guten Offensivleistung mitzunehmen und die kleinen Fehler und Stellschrauben zu justieren, um am Ende den Pokal in den Händen halten zu können. Anstoß für das am besten besetzte Finale des Tages ist um 15:30 Uhr!

 

--------------------------------------------------

 

Berichte vom 7. & 8. November

 

Lipperderby der B geht verloren, C weiter ohne Gegentor

 

Mit einer Niederlage gegen den direkten Konkurrenten vom Post-TSV Detmold hat die C2 nun schlechte Karten, die Qualifikation zur Kreisliga A nach der Winterpause zu realisieren. Zur Pause gelang zwar Leon Amelung per Strafstoß noch die Führung und man konnte die Offensive der Gäste weitesgehend ausschalten, aber nach dem Seitenwechsel war der Gegner einfach stärker und am Ende stand ein 1:4.

Die C1 hingegen blieb auch gegen den Gruppenzweiten von der Spvg Hagen-Hardissen ohne Gegentreffer. Ein souveränes 6:0 spiegelte die Kräfteverhältnisse nach Toren von Osman Aycicek (3), Jan Maschler (2) und Justin Gottfried ziemlich gut wieder.

Im Lipperderby der B-Junioren Bezirksliga musste sich unsere B gegen Spitzenreiter Jerxen-Orbke mit 2:4 geschlagen geben. Nach verhaltenem Beginn und einem unnötigen 0:2-Rückstand kamen die B-Kicker immer besser ins Spiel und verkürzten durch Miguel Soylu per Strafstoß vor der Pause auf 1:2. Nach dem Seitenwechsel zogen die Gäste Dank ihrer brutalen Effektivität auf 1:4 davon. Doch unsere Jungs steckten nicht auf und rannten energisch gegen die Niederlage an. Mit einem linken Hammer in den Giebel gab Michael Thissen seinem Team den Glauben zurück. Dass es am Ende nicht noch spannend wurde, beziehungsweise das Spiel nicht sogar noch kippte, lag vor allem am eigenen Unvermögen vor dem Tor und am überragenden Jerxer Torhüter, der den Sieg festhielt.

Für die A-Jugend ging es nach Brüntrup zum Vorjahresmeister JSG Hügelland. Aber die Kräfteverhältnisse sind bei Weitem nicht mit denen der vergangenen Saison zu vergleichen und so kamen unsere Ältesten auf extrem holprigen Geläuf gegen eine ruppige Hügelländer Truppe zu einem lockeren und viel zu knappen 4:1. Für die Tore zeichneten sich Oliver Petkau, Carlos Schäuble, Ole Schieffer und Jonas Sprengelmeyer verantwortlich.

 

--------------------------------------------------

 

Berichte vom Wochenspieltag 28. Oktober

 

C und A feiern Kantersiege

 

Vor dem spielfreien Wochenende mussten die C1-Junioren im Pokal und die A-Junioren noch in der Meisterschaft ran. Dabei kamen beide zu zweistelligen Erfolgen.

Im Halbfinale des Kreispokals setzte sich die C mit 10:0 daheim gegen den Blomberger SV durch, der vergangenes Wochenende die C2 noch mit 8:0 besiegen konnte. Mit einem Blitzstart in die Partie lief das Spiel schnell zugunsten der Trollmann-Jungs und der Finaleinzug war zu keiner Zeit gefährdet. Osman Aycicek überragte mit fünf Treffern, die weiteren Tore steuerten Justin Gottfried (3) und Marlon Höfer (2) bei.

Die A hatte ebenfalls keine Mühe sich auf der Berlebecker Asche gegen die SpVg Heiligenkirchen durchzusetzen. Eine einseitige Partie endete sogar noch schmeichelhaft für die Gastgeber mit 11:0. Die Treffer markierten Ruben Palberg mit drei Freistoßtoren, Jonas Sprengelmeyer (3), Oliver Petkau (2), Utku Karacan, Frederick Wilden und Ole Schieffer.

 

--------------------------------------------------

 

Berichte vom 24. & 25. Oktober

 

Junioren schwächeln – nur ein Sieg aus vier Spielen

 

Ein durchwachsenes Wochenende erlebten die Jugendteams aus unserem Leistungsbereich der A- bis C-Junioren. Ein Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen waren die Bilanz.

Die C1 marschierte dabei weiter unangefochten durch seine Quali-Gruppe. Auch beim Drittplatzierten JSG Pivitsheide gab es mit 13:0 klare Verhältnisse. Zwar stotterte der VfL-Motor zunächst gut zwanzig Minuten, dann fielen die Tore aber wie reife Früchte. Jan Maschler (5), Justin Gottfried (3), Moritz Schnell (2), Mikail Cinar, Osman Aycicek und Maximilian Brunsiek waren erfolgreich. Für die C2 setzte es hingegen gegen ein weiteres Topteam der Qualigruppe eine saftige Niederlage. Mit 0:8 mussten sich die Jungs dem Blomberger SV – Gegner der C1 am Mittwoch im Kreispokal-Halbfinale – geschlagen geben.

Für die A-Jugend gab es den ersten Punktverlust der jungen Saison. Gegen den TuS Horn-Bad Meinberg, der in Bestbesetzung anreiste (viele Jungs spielen sonst bereits in der ersten Herren) reichte es am Ende nur zu einem leistungsgerechten Remis. Den Rückstand zur Pause egalisierte Oliver Petkau in einer starken zweiten Halbzeit per Strafstoß.

Unsere B-Junioren mussten im Duell mit dem Tabellennachbarn VfL Mennighüffen die dritte Saisonniederlage einstecken. Trotz eines Traumstarts mit der Führung durch Miguel Soylu in der ersten Minute, sollte es für keine Zähler reichen. Die Gäste fanden mit dem glücklichen Ausgleich (12.) in die Partie und steigerten sich zur verdienten Pausenführung. Miguel Soylu gelang per Strafstoß der Ausgleich, den Mennighüffen allerdings umgehend zur erneuten Führung konterte. Den Bruch im Spiel bekamen unsere Jungs nicht mehr repariert und schafften es auch nicht in knapp 20 Minuten Überzahl – ein Gästeakteur sah nach Tätlichkeit Rot – sich gegen die 2:3-Niederlage zu stemmen und verloren weiter Boden im Tableau.

 

--------------------------------------------------

 

Berichte vom 17. & 18. Oktober

 

C und B stillen Torhunger

 

Die C-Junioren marschieren weiter unangefochten durch ihre Qualifikationsgruppe zur Kreisliga A. Auch gegen den FC Fortuna Schlangen gab es ein zu keiner Zeit gefährdetes Schützenfest. Am Ende stand ein 13:1 auf dem Ergebnisbogen, zu dem Osman Aycicek (3), Jan Maschler, Marlon Höfer, Mirko Eckhardt (je 2), Serdar Arslan, Justin Gottfried und Jonas Lindenau die Tore beisteuerten.

Beim abstiegsgefährdeten SC Herford kamen die B-Junioren zu einem über weite Strecken souveränen 5:3. Knapp wurde es lediglich nach einigen Wechseln, nachdem man sich bis zur 55. Minute bereits ein 4:0-Polster erarbeitet hatte. Christoph Knust, Miguel Soylu per Doppelpack und Michael Thissen sorgten früh für die klaren Verhältnisse. Als der SC aufkam und auf 4:2 verkürzte, war es erneut Miguel Soylu, der den Hausherren mit dem 5:2 und der endgültigen Entscheidung den Stecker zog.

Paukenschlag vor der Herbstpause – C-Junioren kegeln Jerxen aus dem Pokal

Was der A-Jugend kurz zuvor nicht gelang, hat die C-Jugend in die Tat umgesetzt – den klassenhöheren Gegner aus Jerxen-Orbke aus dem Pokal zu kegeln. Am Ende stand es 3:2 für unsere Junioren, das Spiel war aber bei Weitem nicht so knapp, wie das Ergebnis aussagt. Zur Pause führten unsere Kicker bereits verdient durch Osman Aycicek, der einen Torwartfehler eiskalt ausnutzte. Nach dem Wechsel ging es dann drückend auf die Entscheidung, die nach einem Freistoßtreffer und einem schönen Hebertor von Justin Gottfried schnell herbeigeführt wurde. Die Jerxer versuchten zwar noch mal alles und verkürzten durch ein Eigentor auf 1:3, aber selbst der Anschlusstreffer in der Schlussminute war nur noch Kosmetik. Um noch einmal eine Parallele zum A-Jugend-Duell zu schlagen: da hätte sich die Jerxer C Anschauungsunterricht hinsichtlich fairer Verlierer nehmen können. Kommentare wie „bildet euch nix ein mit euerm Kreisligafußball“ oder „ihr spielt nur scheiß Kinderfußball“ von knapp 13-jährigen sind einfach nur ein Trauerspiel. Aber wer meint auf unserem niedrigen Amateurniveau derartige Sprüche klopfen zu müssen, der wird sich wenigstens noch länger über die Niederlage ärgern... Unsere C hingegen freut sich nun auf das Halbfinale gegen den Blomberger SV und versucht unserer B-Jugend ins Finale zu folgen.

--------------------------------------------------

 

Berichte vom 21.-27. September

 

B-Junioren ziehen ins Pokalfinale ein – C1 weiter ohne Gegentor

 

Eine volle Woche haben unsere Großfeldteams hinter sich, bis auf die A-Junioren waren alle Teams zweimal im Einsatz.

Die C2 konnte aus zwei Ligaspielen drei Punkte holen. Unter der Woche beim Spiel in Lügde steigerten sich die Jungs nach dem Seitenwechsel – zur Pause stand es 1:1, Torschütze war Lean Khajik. Nach der Pause zog man schnell durch Tore von Joscha Günther und Leon Amelung auf 3:1 davon und verdiente sich mit einer ansprechenden Leistung die Zähler. Am Wochenende dagegen sah man gegen den letztjährigen Meister aus Elbrinxen-Rischenau kein Land. Gegen die körperlich klar überlegenen Gäste kämpfte man zwar bis zum umfallen, aber auch das konnte den 0:10-Endstand nicht verhindern.

Die C1 hat sich in den beiden Spielen gegen SF Oesterholz-Kohlstädt und bei der Spvg Heiligenkirchen schadlos gehalten. Gegen den vermeintlich stärksten Gegner der Gruppe stand am Ende ein 6:0 durch Treffer von Osman Aycicek, Justin Gottfried (je 2), Jan Maschler und einem Eigentor. In Heiligenkirchen kam man gar zu einem unfassbaren 22:0 und bleibt somit weiter ohne Gegentor. Hier trafen Jan Maschler, Sven Berlin (je 6), Marlon Höfer (5), Osman Aycicek (3), Konstantin Wieneke und Justin Gottfried.

 

Die B-Jugend begann bereits am Montag seine Woche mit dem Kreispokal-Halbfinale beim TuS Eichholz-Remmighausen. Mit einem perfekten Start in das Spiel und einer 2:0-Führung nach gerade einmal vier Minuten durch Fabian Schramm und Miguel Soylu, wurden die Weichen direkt auf Finale gestellt. Im weiteren Spielverlauf ließen die Soylu-Mannen nichts mehr anbrennen und kamen zu einem entspannten 4:0, bei dem Bünyamin Cinar und Dennis Kurt die weiteren Tore beisteuerten. Am Freitag gastierte dann der Tabellenzweite VfB Fichte Bielefeld am Niedernfeldweg. Zwar kam man spielerisch besser in die Partie als letzte Woche gegen Spexard, aber auch dieses Mal lag man plötzlich nach elf Minuten mit 0:2 in Rückstand. Mit einer ansprechenden Leistung drehten unsere Junioren bis zur Pause das Ergebnis auf 3:2. Bünyamin Cinar und Dakwaz Kaval erzielten die Tore. Nach dem Seitenwechsel drückten die Gäste aus Bielefeld vehement auf den Ausgleich und belohnten sich nach einer Viertelstunde. Unsere Junioren fanden aber zurück in die Partie und gestalteten diese nun ausgeglichen, sodass am Ende eine gerechte Punkteteilung auf dem Papier stand.

 

Bei der A-Jugend gastierten am Samstag die Sportfreunde Oesterholz-Kohlstädt. Trotz einer mäßigen Leistung stellten auch die Fusionierten keine Hürde für unsere ältesten Junioren dar, die am Ende ein souveränes 8:2 einfuhren. Für die Treffer zeichneten sich Lukas Burmeier, Oliver Petkau (je 2), Ole Schieffer, Marco Seifert, Carlos Schäuble und Julian Lüdiger verantwortlich.

 

--------------------------------------------------

 

Berichte vom 19. & 20. September + Kreispokal

 

Licht und Schatten in Pokal und Liga

 

Die C2 war das Team, dass sich unter der Woche ausruhen konnte. Genützt hat es nichts, denn beim SC Ditib Detmold gab es die erste Niederlage für unser Jungteam. Mit 3:2 musste man sich nach einer enttäuschenden Leistung geschlagen geben. Zwar gelang durch Leon Amelung eine frühe Führung (12.), aber ein Doppelschlag unmittelbar vor der Pause (33. & 35.) drehte die Partie. Sullivan Linnewebers Ausgleich (47.) machte zwar noch einmal Hoffnung, aber diese wurde nur drei Minuten später mit dem Siegtreffer Ditibs zu Nichte gemacht.

 

Besser lief es bei der C1, die zunächst im Kreispokal beim TuS Horn-Bad Meinberg mit 9:0 und am Wochenende gegen den BSV Müssen mit 11:0 zu überzeugen wusste. In Horn gingen die Trollmann-Jungs auch ohne Schiedsrichter von der ersten Minute an engagiert zu Werke und zogen schnell davon. Jan Maschler (3), Justin Gottfried, Osman Aycicek (je 2), Vincent Levels und Konstantin Wieneke markierten die Treffer. Gegen die Müssener 9-er Mannschaft lief das Spiel ähnlich einseitig. Hier trafen Jan Maschler (6), Osman Aycicek, Justin Gottfried (je 2) und Vincent Levels.

 

Die Spiele der B-Junioren in der vergangenen Woche zeichneten sich durch frühe Treffer aus. Bereits nach zehn Sekunden gelang beim Pokalspiel beim TuS WE Lügde die Führung, die schnell ausgebaut wurde und am Ende zu einem 10:1-Erfolg führte. Die Treffer markierten Miguel Soylu (5), Leon Acikel (3), Thomas Knöllner und Christoph Knust. Ganz anders lief es hingegen in der Liga gegen den SV Spexard. Unfassbare zwei Minuten brauchte es, bis unsere Bezirksligakicker mit 0:2 in Rückstand gerieten. Zwar drückte man danach direkt auf das Tor der Gäste, aber beste Chancen konnten nicht genutzt werden, um Anschluss zu finden. Das Spiel verflachte zunehmend und bis auf dem Treffer zum 0:3 blieben große Aufreger auf. Mit viel Elan, den Rückstand wett zu machen, kamen die Soylu-Jungs aus der Kabine und verkürzten umgehend auf 1:3 durch Leon Acikel. Aber die Gäste waren an diesem Tag einfach klarer in ihren Offensivaktionen und stellten schnell auf 1:5. Miguel Soylus Treffer in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskosmetik.

 

Die A-Junioren waren lediglich einmal im Einsatz vergangene Woche und mussten trotz ansprechender Leistung beim 0:2 gegen SV Jerxen-Orbke im Kreispokal die Segel streichen. Ein leichtes optisches Übergewicht und die klareren Chancen bis zur 75. Minute reichten nicht, um den Bezirksligisten rauszukegeln. Zwei Tore nach Standardsituationen zu den günstigsten Zeitpunkten (40. & 47.) genügten den Gästen, um den vermeintlich ärgsten Konkurrenten in diesem Wettbewerb auszuschalten.

 

--------------------------------------------------

 

In der kommenden Woche steht der Kreispokal auf dem Programm. Die B gastiert am Mittwoch um 19 Uhr in Lügde, die C um 18:30 Uhr beim TuS Horn-Bad Meinberg und die A empfängt um 18:30 Uhr Bezirksligist SV Jerxen-Orbke am Niedernfeldweg in Heidenoldendorf.

 

--------------------------------------------------

 

Berichte vom 12. & 13. September

 

3 Siege & 1 Remis – Großfeldteams weiter auf Kurs

 

Eine tolle Moral hat unsere C2-Junioren am Samstag an den Tag gelegt. Nach einem 0:2-Rückstand bissen sich die Jungkicker in das Spiel zurück und erkämpften sich – wenn auch etwas glücklich – noch ein 2:2-Remis gegen den TuS Horn-Bad Meinberg. Zunächst verkürzte Moritz Schnell, bevor Sullivan Linneweber mit einem tollen Freistoß fünf Minuten vor Schluss für den umjubelten Ausgleich sorgte.

Die C1-Junioren hatten an diesem Wochenende weniger Mühe und kamen zu einem ungefährdeten 6:0 bei der JSG Hörste/Kachtenhausen. Zwar dauerte es einige Zeit, bis die dicht gestaffelte Defensive der Gastgeber geknackt wurde, aber dann brachte Marlon Höfer mit einem Doppelpack unsere Farben vor der Pause auf die Siegerstraße. Souverän schraubten Justin Gottfried, Jonas Lindenau, Vincent Levels und Jan Maschler das Ergebnis in die Höhe.

 

Am 4. Spieltag der Bezirksliga fuhr die B-Jugend den dritten Saisonsieg ein. Zwar tat man sich lange schwer beim letztjährigen „Fast“-Meister von der DJK Mastbruch, die diese Saison bisher ohne Punkt dasteht, am Ende langte es aber noch zu einem verdienten 4:2-Sieg. In einer zerfahrenen ersten Halbzeit fälschte Aslan Nuraev den Ball unglücklich zum 1:0 für Mastbruch in die eigenen Maschen, aber nur eine viertel Stunde später egalisierte Miguel Soylu nach einer tollen Kombination, der ein Einwurf vorausgegangen war, den Rückstand. Nur wenige Minuten später brachte Miguel unsere Jungs dann nach einem klaren Elfmeter mit 2:1 in Front. Mit dem Spielstand ging es in die Pause. Die Mastbrucher kamen deutlich stärker aus der Kabine und kamen nach sechs Minuten folgerichtig zum Ausgleich. In der Folgezeit drückten die Hausherren noch eine Weile auf die Führung, aber unsere B-Kicker erkämpften sich zunehmend die Kontrolle zurück. Eine Flanke von Miguel Soylu nahm Kapitän Michael Ring im Strafraum mit der Brust an und vollendete gekonnt zum 3:2 (69.). Nur zwei Minuten später staubte Serkan Kilinc zur Entscheidung ab.

 

Für die A-Junioren lief es auch am 3. Spieltag nach Plan und die JSG Pivitsheide (zuvor drei Siege aus drei Spielen) wurde mit 7:2 nach Hause geschickt. Bis zur Pause war es ein ansehnliches Spiel unserer Jungs, die sich durch Onur Ünal, Julian Lüdiger, Ruben Palberg und Oliver Petkau eine 4:0-Führung herausschossen. Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel zunehmend zerfahrener, ohne, dass es je zu kippen drohte. Unachtsamkeiten bescherten zwei unnötige Gegentore, die aber durch Treffer von erneut Ruben Palberg, Ole Schieffer und Utku Karacan nur Makulatur darstellten.

 

--------------------------------------------------

 

Berichte vom 05. & 06. September

 

C2 mit Kantersieg – B-Junioren unterliegen Verl

 

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel setzten unsere C2-Junioren ein erstes kleines Ausrufezeichen. Mühelos wurde der TuS Eichholz-Remmighausen daheim mit 9:1 besiegt. Zwar verkürzte der TuS zwischenzeitlich auf 2:1 (26.), aber unsere Youngsters konterten dies mit drei weiteren Treffern zum 5:1-Pausenstand, der im zweiten Durchgang souverän hochgeschraubt wurde. Die Tore markierten Jan Maschler (5), Joscha Günther (2), Leon Amelung und Mirko Eckhardt. Für unsere C1 hingegen ruhte das Leder wieder einmal. Die Gäste von den Sportfreunden Oesterholz-Kohlstädt sagten die Partie mehrfach ab, was die Punkte vermutlich kampflos auf das Konto der Trollmann-Jungs spülen wird.

 

Unsere B-Junioren mussten hingegen einen ersten Dämpfer in dieser Saison hinnehmen. Gegen den SC Verl II unterlag das Team von Coach Soylu mit 1:2. Unsere Bezirksligakicker fanden nicht wirklich in die Partie, die besseren spielerischen Ansätze zeigten klar die Gäste, die ihrerseits aber zunächst ungefährlich blieben. Ein Ballverlust im Mittelfeld und ein Patzer in der Abwehr bescherten den ärgerlichen Rückstand, dem man zunächst kurze Zeit später mit dem 1:1 durch Bach Mai noch trotzen konnte. Im zweiten Durchgang aber gelang den Verler Junioren kurz vor Schluss der entscheidende Treffer zu einem verdienten Erfolg.

 

Die A-Jugend genoss ein spielfreies Wochenende, nachdem sie sich unter der Woche mit einem klaren 12:0 beim TuS WE Lügde im Kreispokal durchsetzen konnte. Das Schützenfest besorgten Ruben Palberg (3), Oliver Petkau, Carlos Schäuble, Utku Karacan (je 2), Ole Schieffer, Marco Seifert und Jannik Sprengelmeyer per Strafstoß.

 

--------------------------------------------------

 

Unter der Woche steht für unsere Junioren die erste Kreispokalrunde auf dem Programm. Während die B als Bezirksligist gesetzt erst in der nächsten Runde ins Geschehen eingreift und auch die C-Junioren erst im Achtelfinale antreten müssen, steht der A-Jugend ein echter Brocken ins Haus. Am Mittwoch um 19:30 Uhr gastiert die Mannschaft beim TuS WE Lügde.

 

--------------------------------------------------

 

Berichte vom Wochenende 29. & 30. August

 

Am zweiten Spieltag drehte sich bei unseren C-Junioren das Blatt. Die C2 blieb spielfrei, die C1 holte seine ersten drei Punkte der neuen Saison. Auf dem neu eröffneten Hiddeser Bent spielte sich die Mannschaft gegen ein überfordertes CSL Detmold in einen Offensivrausch und kam am Ende zu einem deutlichen 13:0. Durch Tore von Sven Berlin (3), Jan Maschler, Vincent Levels, Osman Aycicek (je 2), Jonas Lindenau, Marlon Höfer, Serdar Aslan und Justn Gottfried untermauerte man direkt seine Ambitionen für die kommende Spielzeit.

 

Die B-Jugend gastierte beim ebenfalls siegreich gestarteten TSV Oerlinghausen zum ersten Lipperderby der Saison. Mit reichlich Schwung kam die Soylu-Eleven in die Partie und erspielten sich Chance um Chance. Aber lediglich ein trockener Abschluss von Christoph Knust fand den Weg in die Maschen zum verdienten 1:0. Statt das Ergebnis auszubauen glich der TSV nach einem Stellungsfehler bei einem Einwurf zum 1:1 aus. Die Gastgeber bekamen nun Oberwasser und gingen in einer Phase der Verunsicherung beim BSV noch vor der Pause mit 2:1 in Führung. Die Pausenansprache fruchtete und die B-Junioren übernahmen nach dem Seitenwechsel wieder die Kontrolle. Nach einer scharfen Hereingabe von Bünyamin Cinar traf TSV-Kapitän Bas zum erneuten Ausgleich ins eigene Tor und leitete somit die Niederlage seines Teams ein. Zielstrebig spielten die BSV-Kicker ihre Offensivaktionen aus und stellten per Doppelschlag durch Miguel Soylu (53.) und Bünyamin Cinar (59.) die Weichen auf Sieg. Am Ende stand ein durchaus verdienter 4:2-Auswärtssieg und der Sprung auf Platz Zwei in der Tabelle.

 

Auch die A-Junioren gaben ihre Visitenkarte auf dem Hiddeser Bent vor einer tollen Kulisse ab. Angesteckt vom Offensivrausch der C1 kurz zuvor, brillierte der VfL gegen den SV Diestelbruch/Mosebeck von der ersten Minute an. Gegen einen konditionell immer stärker abbauenden Gegner hatten die Jungs um Kapitän Jonas Sprengelmeyer keine Mühe, einen Kantersieg herauszuspielen. Durch Treffer von Onur Ünal, Ruben Palberg (je 3), Utku Karacan (2), Julian Lüdiger, Marco Seifert und Oliver Petkau stand am Ende ein 11:1 auf dem Papier.

 

--------------------------------------------------

 

Berichte vom Wochenende 22. & 23. August

 

Erfolgreicher Start für die Großfeldteams

 

Während die C1-Junioren am ersten Spieltag noch spielfrei waren, fuhren alle anderen Teams unser Jugendkooperation des VfL Hiddesen und BSV Heidenoldendorf Siege ein. Unsere jüngsten – die neu gemeldete C2, fuhren gleich bei ihrer Pflichtspielpremiere einen 2:1-Erfolg gegen den SV Diestelbruch/Mosebeck ein. Lange merkte man unseren Jungkickern noch die Umstellung vom Klein- aufs Großfeld an, aber nach und nach gewöhnten sich die Jungs daran und drehten einen 0:1-Pausenrückstand durch Tore von Serdar Aslan und Jonas Hengstler noch in einen Sieg.

 

Die B-Junioren haben ebenfalls einen guten Start in die Bezirksligasaison hingelegt. Gegen Aufsteiger Delbrücker SC II hatten die Soylu-Mannen zwar reichlich Mühe, aber kamen zu einem letztlich souveränen 3:1. Eine Standardsituation musste den Bann brechen gegen die eher defensiv eingestellten Gäste. Nach einem Eckstoß nickte Bach Mai zum umjubelten 1:0 ein (28.). Bis zur Pause war die Partie etwas abgeflacht, Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Erst mit Wiederanpfiff nahm das Geschehen wieder Fahrt auf und die BSV-Kicker drängten auf die Vorentscheidung. Kapitän Michael Ring höchstpersönlich besorgte diese dann mit einem platziert geschossenen Freistoß (50.). Glück hatten die Soylu-Jungs aber auch bei zwei Aluminiumtreffern der Gäste, die das Spielgeschehen hätten in die andere Richtung drehen können. Aber nur die Gastgeber waren an diesem Tage effektiv und stellten wenig später auf 3:0 durch Rodin Ahmado. Der Anschlusstreffer durch ein Eigentor von Dakwaz Kaval ließ den DSC zwar noch einmal aufkommen, aber geschickt brachte die B-Jugend das Spiel über die Zeit.

 

Unsere Ältesten von der A-Jugend kamen ebenfalls zu einem souveränen Auftaktsieg. Auf dem Blomberger Sportfest überzeugte man zwar nicht über weite Strecken, dafür war man aber auch nicht in besonderem Maße gefordert. Ein standesgemäßer 8:2-Erfolg stand am Ende auf dem Zettel, auch Dank der ordentlichen Chancenverwertung. Bereits zur Pause war die Messe beim Stand von 4:1 nach Toren von Oliver Petkau (3) und Jonas Sprengelmeyer gelaufen. Im zweiten Durchgang schraubten erneut Oliver Petkau, Jannik Sprengelmeyer, Ruben Palberg und Ole Schieffer das Ergebnis in die Höhe.